Skip to main content

Current situation

Important information on restrictions in Switzerland and the Jungfrau Region.

Jungfrau Region Tourismus AG
Kammistrasse 13
CH-3800 Interlaken
+41 33 521 43 43
www.jungfrauregion.swiss
info@jungfrauregion.swiss

Federal Council declares state of emergency

On 20 March, the Federal Council tightens the measures once again:

  • Groups of more than 5 persons are not allowed. Otherwise, a fine of CHF 100 per person can be imposed. The ban applies in particular in public places, on footpaths and in parks.
  • All public and private events are prohibited. All shops, restaurants, bars and entertainment and leisure facilities will be closed until 19 April 2020. Excluded are grocery stores and health facilities.
  • The supply of the entire population with food, medicines and goods for daily use is guaranteed. Grocery stores, take-aways, company canteens, meal delivery services and pharmacies will remain open, as will petrol stations, railway stations, banks, post offices, hotels, public administration and social services.
  • Increased controls at the borders to Germany, Austria and France from midnight.
  • Our tourist offices in the Jungfrau Region are closed - but can be reached by e-mail or telephone.
  • All winter sports facilities and excursion lifts in the Jungfrau Region are closed.
  • The public transport lines remain in operation: Grindelwald, Lauterbrunnen-Wengen and Lauterbrunnen-Mürren; Stechelberg - Gimmelwald - Mürren, Meiringen-Hasliberg Reuti aerial cableway.

The Federal Office of Public Health (FOPH) provides regular information on the situation in Switzerland: with reference to the FOPH, there have so far been 798 confirmed cases in the canton of Bern. 

Jungfrau Region Tourism AG complies with the legal regulations regarding coronavirus and follows the recommendations of the Swiss Federal Office of Public Health (BAG).


Federal Office of Public Health Hotellerie Suisse Switzerland Tourism

Travel advice of the FDFA Notes from the WHO Situation in the Canton of Bern

Change of timetable

A reduced timetable will come into force for the railways in the Jungfrau Region on Saturday, 21 March 2020:

  • BOB (Interlaken Ost - Grindelwald/Lauterbrunnen): trains operate hourly
  • BLM (Lauterbrunnen - Grütschalp - Mürren): run every half hour
  • WAB (Lauterbrunnen - Wengen): trains operate hourly

The Schilthorn aerial cableway (Stechelberg-Gimmelwald-Mürren) and the aerial cableway from Meiringen-Hasliberg-Reuti continue to run according to timetable.

Please note the online timetable, the info at the train stations and their changed opening hours.

Kurzarbeitsentschädigung

Als Kurzarbeit bezeichnet man die vorübergehende Reduzierung oder vollständige Einstellung der Arbeit in einem Betrieb, wobei die arbeitsrechtliche Vertragsbeziehung aufrecht erhalten bleibt. Kurzarbeit ist in der Regel wirtschaftlich bedingt.

Fragen und Antworten

Was bezweckt Kurzarbeit?
Kurzarbeit soll vorübergehende Beschäftigungseinbrüche ausgleichen und Arbeitsplätze erhalten.
-Vorteile Arbeitgeber: Alternative zu drohenden Entlassungen, Kosteneinsparung der Personalfluktuation (Einarbeitungskosten, Verlust von betrieblichem Know-How), kurzfristige Verfügbarkeit der Arbeitskräfte
-Vorteile Arbeitnehmer: Vermeidung von Arbeitslosigkeit und Beitragslücken sowie sozialer Schutz
 
Was fällt nicht unter Kurzarbeit?
Betriebsunterbrechungen oder Umstände die zum normalen Betriebsrisiko gehören wie z.B. Reparatur- oder Unterhaltsarbeiten, Betriebsferien sowie branchen- und saisonale Beschäftigungsschwankungen
 
Wer hat Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung?
Arbeitnehmende, die für die ALV (Arbeitslosenversicherung) beitragspflichtig sind oder das Mindestalter von 18 Jahren für die AHV-Beitragspflicht nicht erreicht haben
 
Wer hat keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung?

Arbeitnehmende in gekündigtem oder befristetem Arbeitsverhältnis sowie Mitglieder des obersten Entscheidungsgremiums inkl. deren Ehegatten.
 
Wird ein Mindestausfall an Arbeitsstunden vorausgesetzt?

Der Arbeitsausfall muss mindestens 10% der Arbeitsstunden ausmachen, die von der Abteilung insgesamt geleistet wird
 
Wie ist die Voranmeldung geregelt?
Die Karenzzeit beträgt nach den neuesten Bestimmungen 1 Tag und kann mit dem Antragsformular beantragt werden
 
Was sind die Pflichten des Arbeitgebers?
Den betroffenen Arbeitnehmenden 80% des Verdienstausfalls inkl. den vertraglich geregelten Zulagen ausrichten sowie die Bezahlung der vereinbarten Sozialversicherungsbeiträge entsprechend dem 100% Lohn.

Im Weitern müssen folgende Abrechnungsunterlagen der Arbeitslosenkasse zugestellt werden:
•    Formular «Antrag auf Kurzarbeitsentschädigung»
•    Formular «Abrechnung von Kurzarbeit»
•    Formular «Rapport über die wirtschaftlich bedingten Ausfallstunden» (das Total der monatlichen Ausfallstunden ist von jedem Arbeitnehmenden mit Unterschrift bestätigen zu lassen)
•    evtl. Formular «Bescheinigung über Einkommen als Zwischenbeschäftigung»
•    evtl. Formular «Erhebungsbogen für die Ermittlung der saisonalen Ausfallstunden»
•    Angaben zur vertraglichen Arbeitszeit
•    Angaben über Vor- und Nachholzeiten und deren Kompensationsdaten
•    evtl. Reglement zum betrieblichen Gleitzeitsystem
•    Verzeichnis mit den Arbeitszeiten und den bezahlten Ferien- und Feiertagen
•    Lohnliste mit den vertraglichen, regelmässigen Zulagen
•    Aufstellung über die in den letzten 6 bzw. 12 Monaten von den einzelnen Arbeitnehmenden geleisteten Mehrstunden.

Alle Formulare der ALK sind unter folgendem Link auffindbar:

Zu den Dokumenten

Handlungsempfehlung des BAG (pdf, 2 MB) Epidemiologische Lage Schweiz (BAG) (pdf, 311 KB) Empfehlungen für die Arbeitswelt (BAG) (pdf, 103 KB)

Jungfrau Region Tourismus AG
Kammistrasse 13
CH-3800 Interlaken
+41 33 521 43 43
www.jungfrauregion.swiss
info@jungfrauregion.swiss

Book a hotel or apartment now !





... and additional services !

You are interested in our additional services and offers ?